Hamburg (SID) - Nach dreiwöchiger Verletzungspause hat der ehemalige Nationalspieler Gerald Asamoah beim Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli am Dienstag wieder mit dem Lauftraining begonnen. Der ehemalige Schalker hatte sich Ende Juli einen Sehnenteilabriss im rechten Oberschenkel zugezogen und musste seither pausieren. Beim Bundesliga-Start der Hamburger am Samstag (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) beim SC Freiburg wird Asamoah aber definitiv noch nicht zur Verfügung stehen.

Dagegen musste Stürmer Rouwen Hennings die Übungseinheit wegen Achillessehnenproblemen auslassen. Eine genaue ärztliche Diagnose lag aber zunächst noch nicht vor.