Liverpool (SID) - Der englische Rekordmeister FC Liverpool muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Der ehemalige Europapokalsieger schlug im Hinspiel die Türken von Trabzonspor nur mit 1:0 (1:0). Den einzigen Treffer der Partie erzielte der niederländische Nationalspieler Ryan Babel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+1). Neuzugang Joe Cole scheiterte dagegen mit einem Foulelfmeter (52.).

Ein Treffer von Amauri in der Nachspielzeit (90.+1) hat dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin derweil im Hinspiel einen 2:1 (1:0)-Sieg bei Sturm Graz und damit eine glänzende Ausgangsposition beschert. Leonardo Bonucci hatte "Juve" in der 15. Minute in Führung gebracht, Gordon Schildenfeld in der 82. Minute für Graz ausgeglichen. Bei den "Bianconeri" stand der ehemalige Bremer Spielmacher Diego, dessen Wechsel zum VfL Wolfsburg am Donnerstag endgültig geplatzt war, in der Startformation.

Boateng bei Manchester nicht im Kader

Neuzugang Mario Balotelli hat die Millionen-Truppe von Manchester City vor einer Enttäuschung bewahrt und den "Citizens" im Hinspiel einen 1:0 (0:0)-Sieg beim rumänischen Vertreter FC Timisoara beschert. Der deutsche Nationalspieler Jerome Boateng stand nicht im Kader der Gäste. Dafür bewies Trainer Roberto Mancini, der in Weltmeister David Silva und dem Ex-Barcelona-Spieler Yaya Toure zwei seiner zahlreichen hochkarätigen Neuverpflichtungen in der Startformation aufgeboten hatte, mit der Einwechslung von Balotelli ein glückliches Händchen. Der Italiener traf in der 78. Minute.

Der ehemalige Kölner Zoran Tosic traf doppelt beim 4:0 (2:0)-Sieg von ZSKA Moskau gegen Anorthosis Famagusta. Seydou Doumbia hatte den UEFA-Cup-Sieger von 2005 mit einem Doppelpack (13., 20.) in Führung gebracht, Tosic, der in der Rückrunde 2009/2010 von Manchester United an die "Geißböcke" ausgeliehen war, legte in der 48. und 74. Minute nach.

Eindhoven patzt in Nowosibirsk

Die PSV Eindhoven muss nach der 0:1 (0:0)-Niederlage beim russischen Vertreter Sibir Nowosibirsk um den Einzug in die Europa League bangen. Die Niederländer, bei denen die Hamburger Leihgabe Marcus Berg und der Ex-Schalker Orlando Engelaar in der Startformation standen, mussten durch den eingewechselten Alexander Degtjarew in der 90. Minute den Gegentreffer hinnehmen.