Madrid (SID) - Sportdirektor Jorge Valdano hat die Einkaufstour des spanischen Rekordmeisters Real Madrid für beendet erklärt. "Es wir keine weiteren Transfers geben, und es wird damit auch kein Stürmer mehr kommen", sagte der Argentinier dem spanischen Radiosender Onda Cero.

Die Königlichen, die in der laufenden Transferperiode unter anderem die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira sowie Valdanos Landsmann Angel Di Maria geholt hatten, haben nach dem Abschied von Raul zu Schalke 04 derzeit nur zwei echte Stürmer im Aufgebot.

Valdano sieht trotz der knappen Besetzung im Angriff mit Karim Benzema und Gonzalo Higuain keine Probleme. Nach Aussage des 54-Jährigen könnten auch Özil oder Cristiano Ronaldo nach vorne gezogen und als zweite Spitze eingesetzt werden.