Leadville (SID) - Langjährige Sponsoring-Partner von Lance Armstrong unterstützen die Ermittlungen der US-Behörden gegen den siebenmaligen Tour-Sieger. Im Zusammenhang mit den Doping-Anschuldigungen ehemaliger Teamkollegen wie Floyd Landis leitet Chefermittler Jeff Novitzky Untersuchungen wegen Betrugs und Verschwörung im früheren Team US Postal.

Die Radfirma (Trek), die Armstrong seit 1998 begleitet, hat den Behörden Material zur Verfügung gestellt. "Wir wurden kontaktiert und wir haben Informationen zur Verfügung gestellt. Wir kooperieren mit den Behörden", sagte Firmensprecher Bill Mashek und fügte an: "Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass es sich noch um Vorwürfe handelt." Auch der US-Sportartikelriese (Nike), der Armstrong seit Jahren begleitet, soll die Ermittlungen unterstützen.

Armstrong erneut bei Mountainbike-Klassiker am Start

Unterdessen wurde bekannt, dass Armstrong am 14. August erneut auf das Mountainbike steigt. Der US-Amerikaner hat seine Zusage für das "Leadville 100" im US-Bundesstaat Colorado gegeben. Im vergangenen Jahr hatte er das Rennen durch die Rocky Mountains mit Streckenrekord in 6:28:50 Stunden gewonnen.

Insgesamt haben 1500 Teilnehmer für die Veranstaltung in 3200 m Höhe gemeldet. Mit dabei ist auch Armstrongs Landsmann und RadioShack-Teamkollege Levi Leipheimer, der erstmals bei einem Mountainbike-Rennen in die Pedale tritt.