Rom (SID) - Titelverteidiger Inter Mailand hat erstmals in dieser Saison die Tabellenführung der italienischen Serie A erobert. Der Champions-League-Sieger, in dieser Saison in der Königsklasse Gruppengegner von Werder Bremen, gewann am vierten Spieltag gegen AS Bari souverän mit 4:0 (1:0) und profitierte vom Patzer des bisherigen Überraschungsteams AC Cesena. Der Aufsteiger und bisherige Spitzenreiter verlor 0:2 (0:1) bei Calcio Catania.

Champions-League-Sieger Inter Mailand dominierte von Beginn an das Spiel und konnte sich auf die Treffersicherheit seiner Top-Angreifer verlassen. Zunächst erzielte der Argentinier Diego Milito (27.) die 1:0-Führung, dann legte Kameruns Stürmerstar Samuel Eto'o mit zwei verwandelten Strafstößen (50. und 63.) nach. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff stellte Milito den 4:0-Endstand her.

Erzrivale AC Mailand enttäuscht

Inters Stadtrivale AC Mailand enttäuschte dagegen erneut. Der 17-malige Meister mussten sich bei Lazio Rom mit einem 1:1 (0:0) begnügen und ist nun schon seit drei Ligaspielen sieglos.

Auch der AS Rom, der zum Aufstakt in der Königsklasse eine 0:2-Niederlage bei Bayern München kassierte, steckt weiter in der Krise. Die Römer verloren bei Brescia Calcio 1:2 (0:1) und rutschten mit nur zwei Punkten auf dem Konto auf einen Abstiegsplatz ab.