Köln (SID) - Der hochverschuldete spanische Erstligist Racing Santander steht offenbar kurz vor dem Verkauf. Der indische Milliardär Ahsan Ali Syed will einem Medienbericht zufolge 30 bis 40 Millionen Euro investieren, um beim derzeitigen 14. der Primera Division einzusteigen.

"Nachdem wir in den vergangenen Monaten einige Möglichkeiten in verschiedenen Ländern beobachtet haben, glauben wir nun, dass Racing am besten zu unserer Strategie passt. Es ist ein gut geführter Klub mit hohem Zukunftspotenzial", wurde Ali Syed in einem Interview mit der Tageszeitung El Diario Montanes zitiert.

Ali Syed will dem Bericht zufolge in den nächsten fünf Jahren gut 90 Millionen Euro in den Verein investieren. "Es war schon immer ein Traum von mir, einen Fußballverein zu besitzen und meine Mannschaft spielen zu sehen", sagte der Milliardär.