Hamburg (SID) - Die Gerüchte um eine Rückkehr des niederländischen Stürmerstars Ruud van Nistelrooy vom Bundesligisten Hamburger SV zum spanischen Rekordmeister Real Madrid reißen nicht ab. Wie das spanische Online-Portal El Confidencial am Freitagnachmittag vermeldete, seien sich die Hamburger mit den Königlichen über einen Wechsel des Torjägers einig. Dem Bericht zufolge soll der HSV eine Summe zwischen 1,5 und zwei Millionen Euro für van Nistelrooy erhalten. Zudem sei Real zu einem Ablösespiel in Hamburg bereit.

Der HSV, der am Freitagabend auf Eintracht Frankfurt traf, wies die Meldung umgehend zurück. "Wir haben davon nichts gehört. Das entspricht nicht unserem Kenntnisstand. An unserer Haltung hat sich nichts verändert", sagte Vereinssprecher Jörn Wolf dem SID. Zuvor hatten bereits Sportchef Bastian Reinhardt und Trainer Armin Veh betont, van Nistelrooy keine vorzeitige Freigabe aus dem bis zum Saisonende laufenden Vertrag erteilen zu wollen.

Real, das einen Ersatz für den Langzeitverletzten Gonzalo Higuain sucht, scheint jedoch weiterhin nicht locker zu lassen. Madrids Sportdirektor Jorge Valdano sagte am Freitag: "Van Nistelrooy ist weiterhin die einzige Option, mit der wir uns beschäftigen."

Im vergangenen Januar hatten die Madrilenen den Stürmer ablösefrei nach Hamburg ziehen lassen. Van Nistelrooy selbst liebäugelt mit einer Rückkehr, da er offenbar nach seinem Karriereende in der spanischen Hauptstadt leben will.