Frankfurt (SID) - Der Wechsel des Brasilianers Caio vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt zum russischen Erstligisten Dynamo Moskau ist überraschend geplatzt. Die medizinische Untersuchung des 24-Jährigen beim Klub des deutschen Stürmers Kevin Kuranyi hat nach Angaben der Eintracht eine "Knorpelproblematik im linken Knie" ergeben. Zu diesem Ergebnis kam auch Nationalmannschafts-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach einer weiteren Untersuchung.

"Damit ist auch der zwischen Eintracht Frankfurt und Dynamo Moskau abgeschlossene Transfervertrag hinfällig", hieß es in einer Mitteilung der Frankfurter. Caio soll nun am Freitag ins Training der Hessen zurückkehren. Der Transfer Caios, der im Januar 2008 für eine Ablösesumme von 3,8 Millionen Euro nach Frankfurt gekommen war und bis 2012 bei den Hessen unter Vertrag steht, sollte der Eintracht drei Millionen Euro einbringen.