Köln (SID) - Titelverteidiger FC Barcelona hat in der spanischen Fußball-Liga nach 16 Siegen in Folge erstmals Federn gelassen und damit einen Sieg-Rekord in den europäischen Top-Ligen verpasst. Barca kam bei Sporting Gijon nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. 17 Siege nacheinander waren in Europa bislang nur Inter Mailand auf dem Weg zum Titelgewinn 2006/07 in der italienischen Serie A gelungen. Den Bundesliga-Bestwert teilen sich der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach mit je zehn Siegen in Serie.

Weltmeister David Villa rettete Barca mit seinem Treffer zum 1:1 in der 79. Minute zumindest einen Punkt. David Barral (16.) hatte Sporting in Führung gebracht. In der Tabelle bauten die Katalanen den Vorsprung auf den zweitplatzierten Erzrivalen Real Madrid zunächst auf acht Punkte aus. Der Rekordmeister mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira muss am Sonntagabend (21.00 Uhr) bei Espanyol Barcelona antreten.

Der FC Valencia ist derweil für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Schalke 04 am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) gerüstet. Das Team von Trainer Unai Emery gewann das Auswärtsspiel bei Atletico Madrid durch ein Doppelpack von Joaquin (41. und 85.) mit 2:1. Mit 47 Punkten kletterte Valencia zumindest bis Sonntag auf den dritten Tabellenplatz. Jose Antonio Reyes (3.) hatte Madrid in Führung gebracht.