Köln (SID) - Die Frankfurt Skyliners haben den zweiten Tabellenplatz in der Basketball Bundesliga (BBL) gefestigt. Zum Auftakt des 27. Spieltags gewann der Vizemeister mit 80:76 (37:40) bei den Walter Tigers Tübingen. Europapokalsieger BG Göttingen unterlag den Phantoms Braunschweig im Derby mit 78:82 (44:41) und muss immer mehr um die Teilnahme an den Play-offs bangen. TBB Trier gewann 76:65 (33:27) gegen die EWE Baskets Oldenburg und zog in der Tabelle an den Norddeutschen vorbei.

Frankfurt machte es in Tübingen vor 2100 Zuschauern lange spannend und wurde seiner Favoritenrolle erst im letzten Viertel gerecht. Die Hessen, die den sechsten Sieg in Folge feierten, hatten in DaShaun Wood erneut ihren besten Werfer. Der BBL-Topscorer sammelte 22 Punkte.

EuroChallenge-Sieger Göttingen verspielte den Sieg im letzten Viertel, das die Gäste klar mit 31:16 für sich entschieden. Braunschweig bleibt mit 32:22 Punkten Tabellenfünfter, Göttingen (26:28) ist Zehnter. Brandon Thomas (23) und LaMarr Greer (20) waren vor 2935 Zuschauern beste Werfer der Gäste.

Trier kam gegen Oldenburg vor 2805 Zuschauern zu einem verdienten Sieg. TBB-Guard Barry Stewart (19) verbuchte die beste Punktausbeute der Begegnung, bei den Oldenburgern war Rickey Paulding (16) Top-Werfer. Nach dem Sieg liegt Trier als Sechster direkt vor Oldenburg. Beide Teams haben 30:24 Punkte auf dem Konto.