Washington (SID) - Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Marco Sturm eilt mit den Washington Capitals in der nordamerikanischen Profiliga NHL von Sieg zu Sieg. Das 4:2 bei den Montreal Canadians war bereits der neunte Erfolg nacheinander. Washington ist damit weiterhin das zweitbeste Team im Osten. Sturm erhielt für den Assist zum Tor durch Mike Knuble zum 4:2 einen Scorerpunkt.

Ebenfalls einen Sieg feierte Dennis Seidenberg. Mit den Boston Bruins gewann er 3:2 nach Verlängerung bei den Columbus Blues Jackets und bleibt Erster der Northeast Division und Vierter im Osten. Seidenberg stand 27:05 Minuten auf dem Eis.

Drei weitere Deutsche kamen bei Niederlagen ihrer Vereine nicht zum Einsatz. Der angeschlagene Jochen Hecht sah ein 0:1 seiner Buffalo Sabres bei den Carolina Hurricanes, der verletzte Marcel Goc ein 2:4 der Nashville Predators gegen die Los Angeles Kings. Alexander Sulzer stand beim 2:3 der Florida Panthers gegen die Philadelphia Flyers nicht im Kader.