Lima (SID) - Nach gut drei Jahren steht Stürmer Claudio Pizarro vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen erstmals wieder im Aufgebot der peruanischen Nationalmannschaft. Der 32-Jährige wurde von Trainer Sergio Markarian für die Länderspiele am 25. März in Madrid gegen einen noch nicht benannten Gegner sowie vier Tage später in Den Haag gegen Ecuador berufen.

In den vergangenen Jahren schien ein Comeback Pizarros in der Landesauswahl ausgeschlossen. Nach seinem letzten Länderspiel im November 2007 gegen Brasilien (1:1) war der Angreifer vom Verband suspendiert worden. Den damaligen Vorwürfen zufolge soll Pizarro das Remis gemeinsam mit einigen Kollegen und in Damenbegleitung mit viel Alkohol gefeiert haben.

Der Angreifer wies die Vorwürfe stets zurück und zog sogar bis vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne. Dort wurde er vollständig rehabiliert. Zum Einsatz kam Pizarro für sein Heimatland seitdem jedoch nicht mehr.

Spätestens nachdem Jose del Solar von Markarian als Nationaltrainer abgelöst worden war, näherte man sich aber wieder an. Zuletzt hatte Pizarro Länderspieleinladungen verletzungsbedingt absagen müssen.