Bochum (SID) - Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat sein Mittelfeld-Talent Kevin Vogt bis 2014 an sich gebunden. Der Bundesliga-Absteiger verlängerte vorzeitig den Vertrag mit dem 19-Jährigen um zwei Jahre. "Er hat sich in den vergangenen Monaten prächtig entwickelt", sagte Sportvorstand Thomas Ernst: "Aus der Mannschaft ist er kaum noch wegzudenken und spielt eine wichtige Rolle in unseren Zukunftsplanungen."

In der laufenden Saison bestritt Vogt 14 Spiele, in denen er zwei Tore vorbereitete. Zudem wurde er in dieser Woche zum ersten Mal für die U21-Nationalmannschaft nominiert. Vogt, der in Bochum aufgewachsen ist, trägt seit 2004 das VfL-Trikot, mit 17 Jahren gab er sein Debüt in der Bundesliga. "Der VfL ist mein Verein. Diesen Vertrag zu unterschreiben, war eine Herzensangelegenheit für mich", sagte er.