New York (SID) - Die Chicago Bulls haben sich in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zum achten Mal in ihrer Klubgeschichte den Titel in der Central Division und damit eine gute Ausgangsposition in den Play-offs gesichert. Am Donnerstagabend gewann der sechsmalige Champion 84:73 bei den New Jersey Nets. Nach dem achten Sieg in Folge haben sich die Bulls mit 49 Siegen bei 18 Niederlagen vor die Boston Celtics (48:18) an die Spitze der Eastern Conference gesetzt.

Neben Chicago können im Osten bereits NBA-Rekordchampion Boston, das Starensemble der Miami Heat sowie die Orlando Magic sicher für die Play-offs planen. Die New York Knicks haben nach dem 120:99-Erfolg gegen die Memphis Grizzlies als Sechster ebenfalls gute Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde. Im Westen hat bislang lediglich Ligaprimus San Antonio Spurs (54:13) die Play-off-Qualifikation in der Tasche.