Duisburg (SID) - Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat DFB-Pokalfinalist MSV Duisburg seine Negativserie in der 2. Bundesliga beendet. Gegen Fortuna Düsseldorf kam die Elf von Milan Sasic mit einem 1:0 (0:0) zum ersten Erfolg nach fünf sieglosen Spielen und hat den Rückstand auf den Tabellendritten Bochum zumindest bis Montag auf sechs Punkte verkürzt. Den entscheidenden Treffer erzielte Torjäger Stefan Maierhofer in der 68. Minute. Düsseldorf verpasste dagegen trotz einer starken ersten Halbzeit auch im sechsten Auswärtsspiel in Folge einen Dreier.

"Wir haben erst in der zweiten Halbzeit die Leidenschaft gezeigt, die uns in der Hinrunde ausgezeichnet hat", sagte Duisburgs Coach Sasic. Sein Düsseldorfer Kollege Norbert Meier war besonders wegen der vielen vergebenen Chancen in Halbzeit eins enttäuscht.

Vor 21.777 Zuschauern spielte sich die Partie zu Beginn fast ausschließlich in der Duisburger Hälfte ab. Die Düsseldorfer zeigten einen ihrer besten Auswärtsauftritte der Saison. Schon nach zwei Minuten prüfte Sascha Dum MSV-Keeper David Yelldell mit einem Distanzschuss.

Gegen die zunächst indisponierten Duisburger, die im gesamten ersten Abschnitt ohne Torschuss blieben, vergaben Oliver Fink und Sascha Rösler nach 23 Minuten die größten Chancen. Fink, nach einer Gelbsperre zurück im Fortuna-Team, scheiterte mit einem knallharten Volleyschuss am Pfosten, Rösler schoss Sekunden später aus spitzem Winkel knapp am Duisburger Tor vorbei.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte wurden die Duisburger besser. Die ersten Tormöglichkeiten vergab Olcay Sahan. In der 53. Minute scheiterte der 23-Jährige an Fortuna-Keeper Michael Ratajczak, neun Minuten später verfehlte ein Distanzschuss nur knapp das Düsseldorfer Gehäuse.

Besser machte es dann Maierhofer in der 68. Minute. Der Österreicher, bis dahin ohne nennenswerte Aktion, beendete in seinem 50. Zweitligaspiel seine sieben Spiele andauernde Torflaute und machte sein achtes Saisontor. Bei seinem Schuss aus 25 Metern sah Ratajczak im Düsseldorfer Tor jedoch nicht gut aus. In der Schlussphase vergaben Sahan und Maierhofer auf Seiten der Duisburger einen höheren Sieg.

Beim MSV verdienten sich Ivica Banovic und Sefa Yilmaz Bestnoten, bei Fortuna konnten die guten Sascha Rösler und Oliver Fink die Niederlage nicht verhindern.