Losail (SID) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl hat zwei Tage vor dem Start der neuen WM-Saison ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Der 21-Jährige aus Zahling drehte im letzten freien Training für das Nachtrennen in Losail/Katar in 2:00,697 Minuten die mit Abstand schnellste Runde. Der in die Moto2 aufgestiegene 125er-Weltmeister Marc Marquez (Spanien) hatte als Zweiter bereits einen Rückstand von 0,872 Sekunden auf den deutschen Kalex-Piloten. Max Neukirchner (Stollberg/MZ) kam auf Platz zwölf ins Ziel.

Eine starke Leistung zeigte auch der Berkheimer Sandro Cortese in der 125er-Klasse. Der Aprilia-Pilot landete hinter den Spaniern Nicolas Terol (Aprilia) und Efren Vasquez (Derbi) auf Platz drei. Auch Jonas Folger (Schwindegg/Derbi) überzeugte als Fünfter, Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Mahindra) und Daniel Kartheininger (Boos/KTM) landeten auf den Plätzen 15 und 29.

In der MotoGP drehte der Australier Casey Stoner (Honda) die schnellste Runde. Der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi (Italien/Ducati) musste sich mit Platz acht begnügen.