Köln (SID) - Freistil-Bundestrainer Alexander Leipold setzt bei der Heim-EM der Ringer vom 29. März bis 3. April in Dortmund auf Routinier David Bichinashvili und "eine gute Mischung". Der zweimalige Welt- und viermalige Europameister nominierte ein siebenköpfiges Aufgebot. "Vier Sportler sind noch unter 23 Jahre, unsere Medaillenhoffnungen ruhen vor allem auf dem international erfahrenen David Bichinashvili", sagte Leipold und gab eine Medaille als Zielstellung aus.

Zum Team gehören drei Debütanten: Saba Bolaghi (Mömbris-Königshofen/bis 66 kg), Kevin Schwäbe (Hösbach/bis 96kg) und Nick Matuhin (Luckenwalde/bis 120kg). Das Trio hatte sich bei der DM am vergangenen Wochenende in Weinheim wie auch der Schifferstädter Bichinashvili (bis 84kg) und Marcel Ewald (Weingarten/bis 60kg) den Titel geholt. Dort waren Tim Schleicher (Nürnberg/bis 55kg) und Andriy Shyyka (Köllerbach/bis 74kg) auf Grund ihrer internationalen Ergebnisse geschont worden.