Oslo (SID) - Mit bereits fünf Medaillen stellen die Nordischen Kombinierer das erfolgreichste deutsche Team der nordischen Ski-WM in Oslo. Bundestrainer Hermann Weinbuch spricht im Interview über seine Athleten, die Diskussionen um die Täuschungsvorwürfe um Tino Edelmann und über seine Zukunft im Verband.

Frage: "Hermann Weinbuch, wie fällt nach fünf Medaillen Ihre Zwischenbilanz aus?"

Hermann Weinbuch (Bundestrainer Nordische Kombination): "Das ist Wahnsinn. Die Vorgabe von oben war drei Medaillen. Da habe ich schon gesagt, dass das ein wenig hoch gegriffen ist. Ich wäre mit zwei mehr als zufrieden gewesen. Aber wenn es läuft, dann läuft es."

Frage: "Wie haben Sie die Zusammenarbeit von Johannes Rydzek und Eric Frenzel gesehen?"

Weinbuch: "Die zwei haben das unglaublich gemacht. Sie haben sich vorne sauber abgewechselt. Nach der zweiten Runde hatte ich noch Bedenken, aber dann kam von hinten nichts mehr. Nach vorne hat es leider nicht ganz reicht."

Frage: "Hat die Diskussion um die Bindung von Tino Edelmann eine Rolle gespielt?"

Weinbuch: "Das hat schon belastet und auch Energie gekostet, auch bei Tino. Teilweise wurde geschrieben, dass er schummeln wollte. Das tut doch weh und hat ihn bestimmt ein bisschen tangiert."