Madrid (SID) - Stürmerstar Gonzalo Higuain vom spanischen Rekordmeister Real Madrid ist fast zwei Monate nach seiner Bandscheiben-OP auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der argentinische Nationalspieler begann bereits mit der Ballarbeit, soll aber vor seiner Rückkehr in den Kader regelmäßigen diagnostischen Checks unterzogen werden.

Higuain, Teamkollege der beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira, war am 11. Januar im Northwestern-Memorial-Krankenhaus in Chicago operiert worden. Die Ärzte prognostizierten damals eine Ausfallzeit von drei bis vier Monaten für den 23-Jährigen. Higuain hat wegen seiner Rückenprobleme seit November kein Spiel mehr absolviert.

Als Ersatzmann für Higuain wollten die "Königlichen" in der Winterpause unter anderem Ruud van Nistelrooy vom Hamburger SV zurück nach Madrid holen, erhielten von den Norddeutschen aber eine Absage. Nach dem gescheiterten Versuch lieh der spanische Renommierklub den Togolesen Emmanuel Adebayor von Manchester City aus.