Los Angeles (SID) - Nationalspieler Chris Kaman hat mit den Los Angeles Clippers in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einen schwer erkämpften Sieg verbucht. Erst nach zweimaliger Verlängerung setzten sich die Kalifornier mit 127:119 gegen die auswärtsschwachen Washington Wizards durch.

Kaman verbuchte beim bedeutungslosen Erfolg 28 Punkte und 12 Rebounds. Blake Griffin gelang mit 33 Punkten, zehn Assists und 17 Rebounds das erste Triple-Double (zweistellige Ausbeute in drei Kategorien) seiner Karriere. Die Clippers haben bei zehn ausstehenden Spielen keine Chance mehr auf das Erreichen der Play-offs.

Die Miami Heat gewannen 100:94 bei den Philadelphia 76ers und machten in der Eastern Conference Boden auf die Boston Celtics gut. Mit 49 Siegen und 22 Niederlagen liegt das Starteam aus Florida, das sich in Philadelphia nach hohem Rückstand mit einem 18:0-Lauf zurückkämpfte, dicht hinter dem zweitplatzierten Rekordmeister aus Boston (50:20), der vor heimischer Kulisse 87:90 gegen die Memphis Grizzlies verlor. Ebenfalls eine Niederlage setzte es für die San Antonio Spurs. Der Spitzenreiter der Western Conference kassierte bei den Denver Nuggets ein 112:115.