Houston (SID) - Ohne den deutschen Nationalspieler Chris Kaman haben die Los Angeles Clippers in der NBA innerhalb von 24 Stunden ihre zweite Niederlage kassiert. Die Clippers verloren bei den Houston Rockets mit 78:99, nachdem sie tags zuvor mit 96:107 gegen Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks den Kürzeren gezogen hatten. Kaman pausiert derzeit wegen einer Zerrung im rechten Knie, er hatte den Clippers bereits in der ersten Saisonhälfte wegen einer Knöchelverletzung wochenlang gefehlt.

Im Spiel gegen die Clippers war Nowitzki mit 20 Punkten, 8 Rebounds und 7 Assists der wirkungsvollste Spieler der Mavericks, die erst Mitte des dritten Viertels die Weichen auf Sieg stellten. Entscheidend waren die rund fünf Minuten vor Schluss, als Dallas mit einem 9:0-Run die Führung von 89:88 auf 98:88 ausbaute. Neben Nowitzki erzielte bei den Mavs auch sein Forward-Kollege Corey Brewer 20 Punkte. Für Nowitzki war es das 50. Saisonspiel mit mindestens 20 Zählern.

Unangefochten ziehen derweil die San Antonio Spurs ihre Kreise. Der Gewinner der Western Conference gewann gegen Utah Jazz mit 111:102. Conference-Gewinner im Osten sind zum ersten Mal seit 1998 die Chicago Bulls, die nach dem 93:82 gegen die Cleveland Cavaliers uneinholbar die Tabelle anführen. Die Teilnehmer an den Play-offs sind seit dem Wochenende komplett. Als letztes Team qualifizierten sich die Memphis Grizzlies mit dem 101:96 gegen die Sacramento Kings erstmals seit fünf Jahren wieder für die Meisterrunde.