Bremen (SID) - Ungeachtet der aktuellen Abstiegsgefahr beim Bundesligisten Werder Bremen wollen die Hanseaten den Vertrag mit Trainer Thomas Schaaf vorzeitig verlängern. Der 49-Jährige ist seit knapp zwölf Jahren Chefcoach bei den Hanseaten, sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2012.

Konkrete Verhandlungen soll es allerdings erst geben, wenn der Klassenerhalt unter Dach und Fach ist. Genauso wird mit den Werder-Profis umgegangen, die der Bundesliga-13. längerfristig an sich binden will oder deren Kontrakte zum Saisonende auslaufen.

"Wir wollen den Weg mit Thomas weitergehen und seinen Vertrag verlängern. Aber wir können nicht die Spieler hinhalten und beim Trainer anders handeln", sagte Vorstandsboss Klaus Allofs der Bild-Zeitung. Der Sportdirektor geht nicht davon aus, dass Schaaf das Angebot ablehnt: "Ich weiß, dass er bei vielen Klubs auf der Liste steht. Aber wir arbeiten fast zwölf Jahre zusammen und kennen uns gut. Ich bin da sehr gelassen."