Köln (SID) - Deutschlands Volleyball-Nationalmannschaft muss nicht nach Japan reisen. Die Japaner werden ihre "Heimspiele" in der Männer-Weltliga wegen des Unfalls im Atomkraftwerk Fukushima auswärts austragen. Damit trifft Deutschland bereits über Pfingsten zum ersten Mal auf Japan, ein Austragungsort steht noch nicht fest.

Ursprünglich hätte das DVV-Team zweimal in Koshigaya nördlich von Tokio und damit nur knapp 300 Kilometer vom Unglücksreaktor entfernt antreten sollen. Deutschland trifft in der Gruppenphase neben Japan auf Bulgarien und Russland.