Stuttgart (SID) - Das US-Fed-Cup-Team muss im Play-off-Spiel um den Platz in der Weltgruppe gegen Deutschland am Wochenende in Stuttgart auf seine Spitzenspielerin Bethanie Mattek-Sands verzichten. Die Weltranglisten-41. sagte ihre Teilnahme wegen einer Hüftverletzung ab, die sie in der vergangenen Woche beim Turnier in Charleston erlitten hatte.

Damit werden für den Rekordsieger Melanie Oudin (WTA: 81) und die erst 18-jährige Christina McHale (WTA: 82) im Einzel antreten. Für Mattek-Sands wurde Vania King (WTA: 99) nachnominiert. Zudem steht Liezel Huber, die in der Doppel-Weltrangliste Position drei einnimmt, im Kader des 17-maligen Fed-Cup-Siegers.

Die Einzel für die deutsche Mannschaft werden die Australian-Open-Viertelfinalistin Andrea Petkovic (Darmstadt) und Julia Görges (Bad Oldesloe) bestreiten. Außerdem hatte Teamchefin Barbara Rittner Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) und die lange Zeit verletzte Sabine Lisicki (Berlin) nominiert.

Auch die siebenmalige Grand-Slam-Siegerin Venus Williams wird in Stuttgart erwartet. Allerdings kommt die in den letzten Wochen an einer Hüftverletzung laborierende Weltranglisten-15. am Wochenende nicht zum Einsatz, sondern bereitet sich auf das am kommenden Montag beginnende WTA-Turnier in der Schwaben-Metropole vor. "Venus wird definitiv nicht im Fed Cup spielen. Sie ist noch nicht wieder richtig fit. Aber sie wird kommen und unser Team unterstützen", sagte US-Teamchefin Mary Joe Fernandez am Mittwoch.