Köln (SID) - Im Wettskandal-Prozess gegen Tuna A. und weitere Beschuldigte verkündet das Landgericht Bochum am Donnerstagmorgen sein Urteil. Im ersten Prozess um den größten Manipulationsskandal der europäischen Fußball-Geschichte fordert die Staatsanwaltschaft Haftstrafen von bis zu vier Jahren und drei Monaten.

Die Bierbecher-Affäre beim FC St. Pauli geht in die nächste Runde. Der Kiezklub hofft, das drohende Geisterspiel noch abwenden zu können. Am Donnerstag um 15.00 Uhr haben die Verantwortlichen des Bundesligisten Gelegenheit, in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes in der mündlichen Verhandlungen vor dem DFB-Sportgericht in Frankfurt am Main Stellung zu beziehen.

In der Europa-League hofft Portugal auf eine magische Nacht. Der FC Porto will bei Spartak Moskau nach einem 5:1-Hinspielsieg ins Halbfinale einziehen. Benfica Lissabon reist mit einem 4:1-Vorsprung zum PSV Eindhoven, Sporting Braga trifft nach einem 1:1 im Hinspiel daheim auf Dynamo Kiew. Im vierten Spiel empfängt Twente Enschede den FC Villarreal, der das Hinspiel 4:1 gewann.

Nach dem verpatzten Masters in Augusta, ist Golfprofi Martin Kaymer bei den Malaysia Open auf Wiedergutmachung aus. Bis zum 17. April kämpft der Weltranglistenerste in Kuala Lumpur unter anderem gegen Masters-Sieger Charl Schwartzel aus Südafrika um ein Preisgeld von 2,5 Millionen Dollar.

Bei der Euro Hockey Challenge trifft Deutschland in Bremerhaven auf um 19.30 Uhr auf Spitzenreiter Finnland. Nach zwei Siegen gegen Österreich und zwei Niederlagen gegen Schweden belegt Deutschland in der inoffiziellen Europameisterschaft den fünften Tabellenplatz.