Dallas (SID) - Trotz eines 121:89-Kantersieges und 32 Punkten ihres Superstars Dirk Nowitzki gehen die Dallas Mavericks nur als Nummer drei der Western Conference in die Play-offs. Die Texaner schlossen die Vorrunde der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit 57:25 Siegen ab und landeten damit hinter den San Antonio Spurs (61:21) und den Los Angeles Lakers.

Der Titelverteidiger von der Westküste lag nach einem hart umkämpften 116:108-Erfolg nach Verlängerung bei den Sacramento Kings ebenfalls bei einer Bilanz von 57:25, hatte aber im direkten Duell mit Dallas die Nase vorn. Die "Mavs" empfangen damit zum Auftakt der ersten Play-off-Runde (best of seven) am Samstag die sechsplatzierten Portland Trail Blazers.

Topteam der Vorrunde wurden die Chicago Bulls. Der sechsmalige Champion sicherte sich das Heimrecht im entscheidenden Spiel bei einer Finalteilnahme mit einem 97:92 gegen die New Jersey Nets. Gleichzeitig verlor im Westen Mitkonkurrent San Antonio Spurs 103:106 bei den Phoenix Suns.