Istanbul (SID) - Die frühere WM-Dritte Romy Tarangul (Frankfurt/Oder) und Tobias Englmeier (Großhadern) haben am ersten Tag der Judo-Europameisterschaften in Istanbul die Bronzemedaille verpasst. Tarangul unterlag im kleinen Finale der Klasse bis 52 kg gegen Ex-Europameisterin Ana Carrascosa (Spanien). Zuvor hatte Englmeier im Bronze-Duell des Leichtgewichts (bis 60 kg) gegen den Italiener Elio Verde den Kürzeren gezogen.

Severine Pesch (Neureut/48 kg) wurde bei ihrer ersten internationalen Meisterschaft nach einem Sieg und zwei Niederlagen ebenso Siebte wie Viola Wächter (Schweitenkirchen/57 kg), die im Viertelfinale gegen Titelverteidigerin Corina Caprioriu (Rumänien) bereits nach 20 Sekunden unterlag. Miryam Roper (Leverkusen/57 kg) schied in Runde zwei gegen Portugals Vize-Weltmeisterin Telma Monteiro aus. Marleen Kräh (Spremberg/beide 52 kg) unterlag in Runde eins der routinierten Belgierin Ilse Heylen, Olympiadritte von 2004.