Martigny (SID) - Der Erfurter Patrick Gretsch hat beim Prolog der 65. Tour de Romandie als bester deutscher Radprofi den siebten Platz belegt. Beim Zeitfahren über 3,5 Kilometer im schweizerischen Martigny lag der HTC-Highroad-Profi drei Sekunden hinter Tagessieger Jonathan Castroviejo. Der Spanier vom Team Euskaltel benötigte auf dem Stadtkurs 3:40 Minuten.

Den zweiten Platz beim Auftakt der Radrundfahrt belegte der Amerikaner Taylor Phinney (BMC) vor Gretschs australischem Teamkollegen Leigh Howard. Gerald Ciolek (Pulheim/Quickstep) kam mit acht Sekunden Rückstand zum Spitzenreiter auf Rang 27, Tony Martin (Cottbus/HTC) belegte knapp dahinter den 35. Platz.

Am Mittwoch wird die erste von fünf Etappen über 172,6km von Martigny nach Leysin gestartet. Die Romandie-Rundfahrt, die den Teams auch zur Vorbereitung auf den 94. Giro d'Italia (7. bis 29. Mai) dient, endet am Sonntag in Genf.