Rom (SID) -

Der AC Mailand ist zum 18. Mal italienischer Fußball-Meister. Das Team von Trainer Massimiliano Allegri erreichte am Samstagabend beim AS Rom ein 0:0 und kann damit an den verbleibenden zwei Spieltagen nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Die Rossoneri entthronten ausgerechnet den verhassten Ortsrivalen Inter, der zuletzt fünf Scudetti in Folge gewonnen hatte.

Inter, das in der vergangenen Saison unter dem umstrittenen Startrainer Jose Mourinho das Triple gewonnen hatte, spielt erst am Sonntag gegen den AC Florenz und hat auf Rang zwei neun Punkte Rückstand auf Milan. Auch bei zwei Niederlagen des Tabellenführers und drei Siegen des Verfolgers hieße der Meister Milan. In Italien zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zwischen beiden Teams - und den hat der AC gegen Inter für sich entschieden.

Der neue Champion kann auch noch das Double perfekt machen. Schon am Dienstag muss der AC zum Halbfinal-Rückspiel im Pokal bei US Palermo antreten. Deshalb setzte Allegri für Sonntagmorgen eine Trainingseinheit an.