Münster (SID) - Der Traditionsverein Preußen Münster kehrt nach fünf Jahren in die Drittklassigkeit zurück. Das Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga gewann am Freitagabend am 31. Spieltag der Regionalliga West vor der Rekordkulisse von 18.500 Zuschauern gegen Borussia Mönchengladbach II 3:0 (1:0). Damit steht die Mannschaft von Trainer Marc Fascher drei Runden vor Saisonende als Aufsteiger in die 3. Liga fest.

Im Anschluss an die Begegnung feierten rund 3000 Fußballfans den Aufstieg der Preußen auf dem Ludgeriplatz.Allerdings kam es durch eine kleine Gruppe von Krawallmachern zu Ausschreitungen. Sie hatten Feuerwerkskörper gezündet, die Polizeibeamten mit "bengalischen Feuern" und Böllern beworfen. Ein 19-jähriger und ein 31-jähriger Münsteraner konnten als Tatverdächtige festgenommen werden.

"Es ist bedauerlich, dass wenige Chaoten immer wieder versuchen, eine ansonsten völlig friedlich verlaufende Veranstaltung als Bühne für Gewalt zu benutzen", sagte Einsatzleiter Ralf Zickelkau. Durch massiven Polizeieinsatz konnten die Krawalle allerdings beendet werden.