Porto (SID) - Der Portugiese André Villas-Boas soll angeblich neuer Teammanager beim viermaligen englischen Fußball-Meister FC Chelsea werden. Nach Angaben der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa soll der Coach des FC Porto bei dem Klub aus dem Westen Londons Carlo Ancelotti beerben, der wegen Erfolglosigkeit nach der abgelaufenen Saison entlassen worden war.

Um Villas-Boas aus seinen Vertrag beim FC Porto herauszukaufen, soll Chelsea angeblich bereit sein, 15 Millionen Euro Ablösesumme zu bezahlen. Offiziell wurde der Wechsel bislang weder bestätigt noch dementiert. Die portugiesische Internetseite Record berichtet aber, dass sich Villas-Boas bereits auf dem Weg nach London befindet. Dort soll er rund fünf Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Der 33-Jährige, der in der Spielzeit 2010/11 mit Porto portugiesischer Meister, Pokalsieger und Europa-League-Gewinner wurde, war auch bei Inter Mailand im Gespräch. Unter dem heutigen Real-Trainer José Mourinho arbeitete Villas-Boas jahrelang bei Porto, Chelsea und Inter Mailand als Assistent.