Bamberg (SID) - Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat wie erwartet Julius Jenkins vom Ligakonkurrenten Alba Berlin verpflichtet. Der Amerikaner erhält beim Double-Gewinner einen Zweijahresvertrag und soll seinen amerikanischen Landsmann Brian Roberts ersetzen. Der Spielmacher wird den Klub nach zwei Jahren verlassen.

"Wir haben adäquaten Ersatz für Brian Roberts gesucht und sind überzeugt, in Julius Jenkins den richtigen Spieler gefunden zu haben. Er hat in Berlin gezeigt, dass er ein Teamplayer ist, was für eine Mannschaft, die in der Euroleague bestehen will, unglaublich wichtig ist", sagte Bambergs Manager Wolfgang Heyder.

Jenkins stand fünf Jahre beim ehemaligen Serienmeister aus Berlin unter Vertrag und wurde in dieser Zeit dreimal als bester Offensivspieler und zweimal als wertvollster Spieler (MVP) der Liga ausgezeichnet. Mit Alba wurde der 30-Jährige Meister (2008) und Pokalsieger (2009). In der abgelaufenen Saison erzielte Jenkins im Schnitt 14,2 Punkte pro Spiel.

Lange verzichten müssen die Bamberger auf John Goldsberry. Der Amerikaner wird sich in seiner Heimat einer weiteren Operation am linken Knie unterziehen und fehlt seinem Klub bis zu acht Monate.