Nürburgring (SID) - Toro-Rosso-Pilot Sebastien Buemi wird beim nächsten Formel-1-Rennen am kommenden Sonntag in Budapest um fünf Startplätze nach hinten gesetzt. Die Rennkommissare beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring sahen den Schweizer als Schuldigen eines Unfalls mit Renault-Pilot Nick Heidfeld, der spektakulär ins Kiesbett geflogen war. Heidfeld hatte zuvor schon Buemi beschuldigt, ihn abgedrängt zu haben.