Berlin (SID) - Der frühere Serienmeister Alba Berlin könnte trotz verpasster sportlicher Qualifikation in der nächsten Saison an der Basketball-Euroleague teilnehmen. Die Liga stellte dem aktuellen Vizemeister am Donnerstag eine Wildcard für die Qualifikation zur europäischen Königsklasse in Aussicht. Der Vorschlag wurde bereits offiziell gemacht, muss allerdings bei der nächsten Vollversammlung am 6. Juli in Barcelona noch offiziell abgesegnet werden.

Sollte es zur Vergabe der Wildcard kommen und sich die Albatrosse bei einem der beiden Qualifikationsturniere unter den 16 Mannschaften durchsetzen, könnten die Hauptstädter neben Titelträger Brose Baskets Bamberg als zweites deutsches Team an der Euroleague teilnehmen. Ein Scheitern würde die Teilnahme am Eurocup zur Folge haben.

Insgesamt haben sieben deutsche Mannschaften die Möglichkeit, in der kommenden Saison bei den drei europäischen Wettbewerben vertreten zu sein. Neben Bamberg in der Euroleague und Berlin in der Euroleague-Qualifikation werden die Frankfurt Skyliners am Eurocup und die Artland Dragons Quakenbrück an der Eurocup-Qualifikation teilnehmen. Mit den Baskets Oldenburg, BG Göttingen und Baskets Bonn werden außerdem drei Bundesligavertreter um den Titel in der EuroChallenge kämpfen.