Mit einem Auswärtssieg macht der Hamburger Zweitligist FC Sankt Pauli den Aufstieg am vorletzen Spieltag nahezu perfekt. Rechnerisch könnte der Kiezclub zwar noch auf einen Relegationsplatz zurückgeworfen werden – doch drei Punkte und 16 Tore Vorsprung sind vom FC Augsburg wohl nicht mehr aufzuholen.

9000 mitgereiste Hamburger Fans verwandelten das mit 15.000 Zuschauern ausverkaufte Playmobil-Stadion im mittelfränkischen Fürth nach dem 1:4 in eine Partyzone und stürmten das Spielfeld. In Hamburg feierten die Menschen auf der Reeperbahn und im ganzen Stadtteil Sankt Pauli den vorzeitigen Aufstieg ihres Clubs, der sich damit selbst das schönste Geschenk zum 100-jährigen Vereinsjubiläum in diesem Jahr gemacht hat.

"Das ist sensationell, unglaublich, damit hätte keiner gerechnet", sagte Vereinspräsident Corny Littmann, der sich in den Freudentaumel mischte. Ein bisschen hatte Littmann allerdings schon auf den vorzeitigen Aufstieg gehofft: "Auf die Relegation habe ich keinen Bock", sagte er jedenfalls im Vorfeld der entscheidenden Partie.

Obwohl die Mannschaft vom Millerntor von Beginn an offensiv auftrat, fing es nicht gut an für die Kiezkicker. Bereits nach 14 Minuten musste Torwart Mathias Hain nach
einem Zusammenprall mit Stefan Fürstner mit Verdacht auf Gehirnerschütterung vom Platz und zur Vorsicht ins Krankenhaus gebracht werden. Ersatz-Keeper Benedikt Pliquett war bei seinem Saison-Debüt noch nicht richtig warm, als er hinter sich greifen musste. Denn In der 37. Minute traf Christopher Nöthe zum 1:0 für die Gastgeber.

Direkt nach der Halbzeitpause – in der 51. Minute – leitete der Hamburger Stürmer Deniz Naki dann die Wende ein und schaffte den Ausgleich. Nach den weiteren Treffern durch Ebbers (66.), Charles Takyi (71.) und Rouwen Hennings (88.) gab es unter den mitgefahrenen Fans kein Halten mehr.

Der letzte Ausflug in die Erste Bundesliga hatte dem FC St- Pauli wenig Glück gebracht. Nach dem direkten Wiederabstieg rutschten die Hamburger Kiezkicker direkt bis in die Regionalliga ab, aus der sie erst 2007 wieder aufstiegen.