Nun steht auch der SC Freiburg vor einem Trainerwechsel. Robin Dutt geht trotz eines Vertrags bis 2012 zum Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen, wo der Abschied von Jupp Heynckes feststeht. Beim SC übernimmt der Regionalliga-Coach Marcus Sorg Dutts Posten.

Da der Vertrag von Dutt noch nicht ausgelaufen ist, muss Bayer Leverkusen wahrscheinlich eine Millionen-Ablöse für Dutt bezahlen. Neben Presseagenturen berichtet auch die Badische Zeitung in ihrer Online-Ausgabe von dem bevorstehenden Wechsel.

Beim Verein wollte man den Personalwechsel jedoch nicht bestätigen. "Es gibt definitiv keine Entscheidung", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Für Montag sei ein Gespräch mit dem derzeitigen Cheftrainer Jupp Heynckes angesetzt, das auch in diesem Punkt Klärung bringen dürfte. Der 65-jährige Heynckes gilt beim FC Bayern München als wahrscheinlicher Nachfolger des zum Saisonende scheidenden Niederländers Louis van Gaal.

Dutt war 2007 vom Regionalligisten Stuttgarter Kickers als Nachfolger des langjährigen Coaches Volker Finke nach Freiburg gekommen. Er übernahm die Südbadener in der zweiten Liga und führte sie nach zwei Jahren zurück in die Bundesliga. Auf die Frage, ob er in der kommenden Saison noch Trainer in Freiburg sei, hatte Dutt am Samstag im ZDF-Sportstudio gesagt: "Da müssen Sie sich noch etwas gedulden."

Trotz zuletzt vier Niederlagen nacheinander absolviert der SC Freiburg derzeit eine seiner besten Bundesliga-Spielzeiten. Heynckes hatte eine Entscheidung über seine Zukunft für den Wochenbeginn angekündigt.