Wer spielte wie gegen wen?

1. FC Kaiserslautern – Bayer Leverkusen 0:2

Borussia Mönchengladnach – Werder Bremen 5:0

VfL Wolfsburg – Hannover 96 4:1

SC Freiburg – Hertha BSC Berlin 2:2

1. FC Köln – FSV Mainz 05 (ausgefallen)

Schalke 04 – 1. FC Nürnberg 4:0

Bayern München – Borussia Dortmund 0:1

VfB Stuttgart – FC Augsburg 2:1

Hamburger SV – TSG Hoffenheim 2:0

Welches Spiel durften Sie auf keinen Fall verpassen?

Den Sieg der Meisterverteidiger aus Dortmund, denen das einmalige Kunststück gelang, zwei Mal in einem Kalenderjahr bei den Bayern zu gewinnen. Es war weniger ein Kunst- denn ein Arbeitsstück. Das Duell der beiden besten deutschen Teams war intensiv, spannend, taktisch analysierenswert , aber ereignisarm. Beim Siegtor halfen der Zufall und der kurzzeitige Orientierungsverlust Jerome Boatengs. So konnte Mario Götze mit der Bewegung eines Tipp-Kick-Männchens einnetzen. Doch Bestnoten verdienten sich andere, etwa der Abwehrchef Mats Hummels, der Chefabräumer Sven Bender oder Kevin Großkreutz, der, obwohl als Linksaußen spielend, vor allem dabei half, Arjen Robben jegliche Wirkung zu nehmen. Unterm Strich darf sich der neutrale Fußballfreund freuen: Koan Durchmarsch! Der Klassenbeste der Bundesliga ist doch nicht so überlegen wie man fürchten musste. Der BVB hatte in der Vorsaison die Bayern noch zerlegt, nun hat die Borussia von ihrem großen spielerischen Vorsprung eingebüßt, ihr Sieg war hauchdünn. Mit den Bayern, lautet die Erkenntnis des Spieltags, ist zu rechnen.

Welches Spiel konnten Sie mit gutem Gewissen verpassen?

Bislang blieb es relativ ruhig im Unterhaus der Bundesliga. Doch diesmal trafen Hansa Rostock und der FC St. Pauli aufeinander. Zwar schaffte es die Polizei, die verhassten Fan-Gruppen zu trennen. Doch die Rostocker beschossen die Paulianer im Stadion mit Leuchtfeuer, der Schiedsrichter musste das Spiel unterbrechen. "Ich bin einfach nur froh, dass wir alle heil vom Platz gekommen sind", sagte der St.-Pauli-Trainer André Schubert, "ich hoffe, dass wir nun alle auch schnell heil zu Hause ankommen werden". Die Vertreter von Hansa, die mit einer Strafe rechnen müssen, kapitulierten: "Wir bitten die Verbände, die Politik und die Judikative, uns Vereine mit diesem gesamtgesellschaftlichen Problem nicht alleine zu lassen." In dem Video unten sieht man die Tat des Brandstifters und den Jubel der Rostocker Biedermänner.

Wie verlief das Topspiel?

ZEIT ONLINE twittert ein Topspiel des jeweiligen Spieltages live. Die Partie Bayern gegen Dortmund hat der Sportjournalist Mischa Drautz für uns verfolgt. Alle Tweets zum Spiel können Siehiernachlesen.

zeitonlinesport In der U-Bahn zum Stadion neben Bobby Charlton gestanden. Der sprach allerdings fränkischen Dialekt und trug ein BVB-Trikot. Seltsam.

zeitonlinesport Ob sich Weidenfeller wie "a grandios Loser" vorkommt? Ist neben Santana der einzige aufm Platz ohne Länderspiel.

zeitonlinesport Tor von Schweinsteiger – allerdings schon heut Mittag von Tobias in der Dritten Liga für Regensburg. Bastian fehlt ja verletzt.

zeitonlinesport Die "Waffe Robben" (Zitat Gomez) hat heute noch nicht mal ein Schüsschen zustande gebracht. Wird wohl noch etwas Zeit brauchen.

zeitonlinesport Das war's aus dem eisigen München. Mal schauen, ob die Arena von außen jetzt schwarz-gelb leuchtet. Glaub's aber nicht.