Ein Groundhopper wollte er sein, einer, der möglichst viele Fußballstadien in möglichst kurzer Zeit abklappert. Also fuhr Jens Uthoff dorthin, wo Fußball einen noch höheren Stellenwert hat als im restlichen Deutschland. Mehr als 500 Kilometer radelte er durchs Ruhrgebiet, nach Maastricht, Mönchengladbach und ins Sauerland.

Die besten Szenen schilderte er unterwegs via Twitter, für ZEIT ONLINE schrieb er zudem Vorschau und Fazit seines Experiments. Aber am meisten erzählen vielleicht seine Fotos über das Lebensgefühl Fußball "tief im Westen".