Franziska Weber und Tina Dietze haben bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille im Zweier-Kajak gewonnen. Die WM-Zweiten feierten auf dem Dorney Lake in Eton im Finale über 500 Meter einen souveränen Start-Ziel-Sieg vor Ungarn und Polen . Das Duo aus Potsdam und Leipzig sicherte damit dem deutschen Kanu-Verband bereits die sechste Medaille.

Kurz zuvor hatten bereits die Potsdamer Peter Kretschmer und Kurt Kuschela im Zweier-Kanadier über 1.000 Meter Gold geholt. Das Duo aus Potsdam gewann das Finale vor Weißrussland . Bronze ging an Russland . Damit hat das deutsche Team bei den Olympischen Spielen bisher neun Goldmedaillen gewonnen und liegt im Medaillenspiegel auf Rang sechs.

Der deutsche Kajak-Vierer der Männer hat derweil eine Medaille verpasst. Marcus Groß ( Berlin ), Norman Bröckl (Berlin), Tim Wieskötter (Potsdam) und der Olympia-Dritte im Einer, Max Hoff (Essen), mussten sich über die 1.000 Meter mit dem vierten Platz zufriedengeben. Gold holte sich Australien . Silber gewannen die Ungarn vor dem Quartett aus Tschechien .