SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen 1:2 (1:1)

Bayer Leverkusen ist mit einem Pokal-Zittersieg beim SC Freiburg in seine "Woche der Wahrheit" gestartet. Die Werkself mühte sich am Mittwochabend zu einem glücklichen 2:1 (1:1) beim Drittletzten der Fußball-Bundesliga und zog zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Vor 16.400 Zuschauern verschaffte ein Treffer von Emre Can in der 77. Minute dem Cupsieger von 1993 den erhofften Rückenwind für das Liga-Spitzenspiel in Dortmund am Samstag und für das entscheidende Champions-League-Gruppenspiel in San Sebastian am Dienstag.

Der Australier Robbie Kruse hatte die wenig überzeugenden Gäste schon nach 30 Sekunden in Führung geschossen, es war das schnellste Tor im laufenden Pokal-Wettbewerb. Zum Auftakt ihrer wegweisenden Auswärtswoche taten sich die Leverkusener dann allerdings immer wieder beim Abschluss schwer.

Und auch die Bayer-Abwehr hatte nicht ihren besten Tag erwischt. Die Hausherren lösten sich allmählich aus ihrem Schockzustand und brachten nun die Werkself mehrfach in Verlegenheit. Philipp Wollscheid stand bei Vladimir Daridas Flanke verkehrt, hinter ihm traf Ginter aus sechs Metern per Kopf zum Ausgleich.

In der 37. Minute wähnte Ginter den Ball dann erneut im Tor, doch Bayer-Keeper Bernd Leno und Wollscheid klärten mit vereinten Kräften und wohl noch auf der Linie. Alle Proteste der Freiburger bei Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) blieben vergeblich.

Nach der Halbzeitpause lahmte der Spielaufbau der Leverkusener, das frühe Stören der Freiburger nervte den Bundesliga-Zweiten. So musste eine Einzelleistung den Favoriten retten. Der bis dahin unauffällige Can bekam den Ball von Rolfes serviert, täuschte Gegenspieler Oliver Sorg und schob aus 20 Metern cool ins rechte Eck ein. Baumann streckte sich vergeblich. Damit war die Moral der Freiburger gebrochen. Bayer verwaltete den knappen Vorsprung kühl bis zum Schlusspfiff.

Der Spielverlauf zu allen Spielen des Abends im Ticker.

SC Freiburg: Baumann - Sorg, Höhn, Diagne, Günter - Darida (78. Kerk), Ginter, Fernandes, Coquelin (84. Hanke) - Höfler, Mehmedi (90. Freis)
Bayer 04 Leverkusen :
Leno - Donati, Wollscheid, Toprak, Can - Bender, Reinartz (46. Castro), Rolfes - Kruse, Kießling (64. Derdiyok), Son (76. Hegeler)
Schiedsrichter:
Kinhöfer (Herne)  
Zuschauer: 16.400
Tore: 0:1 Kruse (1.), 1:1 Ginter (19.), 1:2 Can (77.)  
Gelbe Karten: Fernandes, Günter / Rolfes 
Beste Spieler: Mehmedi, Ginter / Can, Rolfes