Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg ins WM-Jahr gestartet. Mario Götze sicherte Joachim Löw den 70. Sieg als Bundestrainer. Beim 1:0 gegen Chile profitierte sein Team allerdings entscheidend von der Abschlussschwäche der überlegenen Südamerikaner.

Zwar blieb die deutsche Elf auch im achten Länderspiel der WM-Saison unbesiegt, insgesamt fehlte ihr aber alles, um bei der Weltmeisterschaft als einer der Favoriten zu gelten. Beim letzten Spiel bevor Joachim Löw am 8. Mai das WM-Aufgebot nominiert, konnte Miroslav Klose nicht nachweisen, dass er der Stürmer Nummer eins ist. Der 35-Jährige, der mit einer Beckenblessur angereist war, fand nicht in das Spiel und muss weiter auf sein 69. Tor im DFB-Trikot warten. 

Die Defensive spielte nur selten kompakt. Kevin Großkreutz ließ bei seinem Comeback im DFB-Trikot nach drei Jahren Pause auf der rechten Seite nicht viele Chancen zu. Im Mittelfeld hatten Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger Probleme, gegen die schnell rochierenden Chilenen die Räume vor der Abwehr dichtzumachen.

Das erste Duell gegen Chile seit 32 Jahren bestimmten zunächst die Südamerikaner, die sich als der erwartet unbequeme und spielstarke Gegner erwiesen und in der Anfangsphase auch von Fehlern der deutschen Abwehr profitierten. In der 9. Minute verhinderte Kapitän Lahm den frühen Rückstand, als er den Kopfball des früheren Bundesliga-Profis Arturo Vidal auf der Linie klärte.

Erst nach gut einer Viertelstunde setzte auch die erstmals mit den neuen rot-schwarz-gestreiften WM-Trikots angetretene DFB-Elf in der Offensive erste Akzente. Eine gelungene Ballstafette über Schweinsteiger und Özil brachte Götze (16.) in Schussposition, der Chiles Ersatzkeeper Johnny Herrera mit einem Schlenzer aus acht Metern keine Chance ließ.

Eine Verletzung von Marcell Jansen zwang Löw schon Mitte der ersten Halbzeit dazu, die Defensive umzustellen. Nach einem Tritt auf den Knöchel musste der Hamburger, der bis dahin Probleme mit seinem Gegenspieler Alexis Sanchez hatte, ausgewechselt werden. Für ihn kam der Dortmunder Marcel Schmelzer. Die kurzzeitige Unordnung in der Hintermannschaft hätten die Gäste fast zum Ausgleich genutzt, doch Vidal schoss Manuel Neuer den Ball aus kurzer Entfernung in die Arme (26.). Die Chance zum 2:0 hatte wiederum Götze, der knapp am langen Eck vorbeischoss (34.).

In der Schlussphase der ersten Spielhälfte bestimmten erneut die Chilenen das Spiel. Schweinsteiger musste gegen Gutiérrez klären (41.), drei Minuten später blockte Großkreutz einen Schuss von Charles Aranguiz.

Auch in der zweiten Spielhälfte sorgte die Elf von Jorge Sampaoli für Unruhe im deutschen Strafraum. In der 61. Minute traf Eduardo Vargas die Unterkante der Latte. Nur die Chancenverwertung der Südamerikaner verhinderte, dass die Deutschen ein Gegentor bekamen. Bis auf eine Torchance für Götze, dem sich Herrera vor die Füße warf (71.), kam Deutschland kaum in die Nähe des chilenischen Tores.

Deutschland: Neuer (Bayern München/27 Jahre/45 Länderspiele) - Großkreutz (Borussia Dortmund/25/4), Mertesacker (FC Arsenal/29/96), Boateng (Bayern München/25/37), Jansen (Hamburger SV/28/45 - 24. Schmelzer/Borussia Dortmund/26/16) - Lahm (Bayern München/30/105), Schweinsteiger (Bayern München/29/101) - Özil (FC Arsenal/25/53 - 89. Ginter/SC Freiburg/20/1), Kroos (Bayern München/24/42), Götze (Bayern München/21/27 - 83. Podolski/FC Arsenal/28/112) - Klose (Lazio Rom/35/131 - 46. Schürrle/FC Chelsea/23/31)

Chile: Herrera (Universidad de Chile/32/7) - Isla (Juventus Turin/25/37), Medel (Cardiff City/26/49), Jara (Nottingham Forest/28/56), Beausejour (Wigan Athletic/29/48 - 76. Valdivia/Palmeiras São Paulo/30/56) - Gutiérrez (Twente Enschede/23/12) - Aránguiz (Internacional Porto Alegre/24/18 - 80. Orellana/Celta Vigo/28/24), Vidal (Juventus Turin/26/51 - 90. Fernández/AC Florenz/27/60), Silva (CA Osasuna/28/8 - 83. Marcos Gonzáles/Flamengo Rio de Janeiro/33/27) - Alexis Sánchez (FC Barcelona/25/64), Vargas (FC Valencia/24/24 - 86. Pinilla/Cagliari Calcio/30/25)

Schiedsrichter: Clattenburg (England)

Zuschauer: 54 449

Tor: 1:0 Götze (16.)

Gelbe Karten: - / Gutiérrez