Der FC Bayern reagiert auf die Berichterstattung zum Champions-League-Spiel gegen Manchester United. Den britischen Zeitungen Daily Mirror und The Sun werden für das Rückspiel die Akkreditierungen verweigert.

Beide Zeitungen hätten in "respektloser, diskriminierender und persönlich beleidigender Form" über Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger berichtet, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Schweinsteiger war im Viertelfinal-Spiel zwischen Manchester United und dem FC Bayern (1:1) einer der zentralen Akteure: Zuerst schoss er den Ausgleich, in der Schlussphase sah Schweinsteiger dann wegen eines Fouls an Wayne Rooney die rote Karte.

Die britische Boulevardpresse hatte Schweinsteiger nach dem Spiel wegen des Fouls scharf attackiert. "You dirty Schwein" und "You Schwein" titelten am Tag nach dem Spiel der Mirror und die Sun.