Thomas Schaaf wird neuer Trainer beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der langjährige Trainer von Werder Bremen unterschrieb bei den Hessen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016, teilten die Frankfurter mit.

Schaaf hatte Werder Bremen von 1999 bis 2013 trainiert und zahlreiche Erfolge mit dem Verein gefeiert. Dazu zählen die Deutsche Meisterschaft 2004 sowie die Pokalsiege 1999, 2004 und 2009. Schaaf und Werder Bremen hatten sich im Mai 2013 getrennt.

Schaaf wird Nachfolger von Armin Veh, der schon im März angekündigt hatte, seinen auslaufenden Vertrag in Frankfurt nach drei Jahren nicht mehr verlängern zu wollen. Veh übernimmt den Trainerposten beim VfB Stuttgart, den er 2007 zur Deutschen Meisterschaft geführt hatte.

Wunschkandidat Roger Schmidt hatte den Hessen eine Absage erteilt und sich für einen Wechsel zu Bayer Leverkusen entscheiden. Bis zur überraschenden Einigung mit Schaaf galten zuletzt vor allem Roberto di Matteo, Bernd Schuster und Thorsten Fink als aussichtsreichste Kandidaten auf den Trainerjob in Frankfurt.

Vor allem Schuster, der bis zum Ende der abgelaufenen Saison den spanischen Club FC Málaga trainierte, hatte immer wieder gesagt, gerne zur Eintracht und damit in die Bundesliga gehen zu wollen.