Argentinien – Belgien 1:0 (1:0)

Der zweimalige Weltmeister Argentinien hat bei der WM in Brasilien das Halbfinale erreicht. Die Mannschaft um Superstar Lionel Messi gewann in Brasília gegen Belgien mit 1:0 (1:0) und steht zum ersten Mal seit 1990 im Halbfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft. Mit seinem ersten Turnier-Tor besiegelte Gonzalo Higuaín in der achten Minute den dritten 1:0-Erfolg der Südamerikaner.   

Higuaín, der zuletzt von der argentinischen Presse stark kritisiert worden war, steigerte sich im Verlauf des Spiels. Nachdem sich Flügelspieler Ángel di María in der 33. Minute am Oberschenkel verletzt hatte, machte Higuaín auch dessen Ausfall wett.

Argentiniens Trainer Alejandro Sabella hatte zuvor die Verteidigung seiner Mannschaft neu formiert. In die Viererkette rückte überraschend auch der frühere Münchner Martin Demichelis. Die Südamerikaner spielten taktisch sehr diszipliniert, die Belgier blieben wirkungslos – Messi konnten sie nicht stoppen.

Belgien agierte die meiste Zeit ohne Biss und Kreativität. Erst in der 26. Minute prüfte Kevin De Bruyne Argentiniens Torhüter Sergio Romero. Der Schlussmann konnte den Ball nur nach vorne abklatschen, doch kein belgischer Angreifer hatte nachgesetzt. Die beste Torchance in der ersten Spielhälfte verpasste Kevin Mirallas, dessen Kopfball in der 42. Minute knapp am Tor vorbei flog.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierte Argentinien dank Higuaín das Spiel. Der 26-Jährige scheiterte in der 55. Minute nach einem Dribbling mit seinem Schuss an der Torlatte. Erst als Belgiens Trainer Marc Wilmots Mirallas und Divock Origi vom Feld nahm und dafür Dries Mertens und Romelu Lukaku einwechselte, kam frischer Wind in die belgische Offensive. Doch zwingende Torchancen konnten sich die Belgier nicht mehr erspielen.

Die Albiceleste trifft am Mittwoch in São Paulo (22.00 Uhr MESZ) auf den Gewinner des Duells zwischen den Niederlanden und Costa Rica. Das erste Halbfinale am Dienstag in Belo Horizonte bestreiten Deutschland und Brasilien.

Argentinien: Romero - Zabaleta, Demichelis, Garay, Basanta - Lavezzi (71. Palacio), Biglia, Mascherano, Di María (33. Pérez) - Messi, Higuaín (81. Gago)

Belgien: Courtois - Alderweireld, Van Buyten, Kompany, Vertonghen - Witsel, Fellaini - Mirallas (60. Mertens), De Bruyne, Hazard (75. Chadli) - Origi (59. Lukaku)

Schiedsrichter: Rizzoli (Italien)

Zuschauer: 68.551  

Tor: 1:0 Higuaín (8.)  

Gelbe Karten: Biglia / Alderweireld, Hazard