Brasiliens Fußball-Star Neymar hat im WM-Viertelfinale gegen Kolumbien einen Wirbelbruch erlitten und fällt für den Rest des Turniers aus. Das bestätigte der Teamarzt der Seleção, Rodrigo Lasmar. Der 22-Jährige fehlt dem WM-Gastgeber damit auch im WM-Halbfinale gegen Deutschland am Dienstag in Belo Horizonte.

Neymar musste am Freitag beim 2:1-Erfolg Brasiliens in der 86. Minute nach einem Foul von Juan Zúñiga mit einer Trage vom Platz gebracht werden. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Laut Teamarzt Lasmar muss er eine Pause von vier bis sechs Wochen einlegen. Bei der WM hatte der Superstar vom FC Barcelona bislang vier Tore erzielt, plus einen wichtigen Treffer im Elfmeterschießen gegen Chile.

Trainer Luiz Felipe Scolari hatte sofort die Schwere der Verletzung erahnt. "So wie ich es sehe, kann er nicht spielen", erklärte der Coach nach der Partie.

Viele Sportler bekundeten ihre Genesungswünsche, so auch Argentiniens Superstar Lionel Messi, mit dem Neymar zusammen bei FC Barcelona spielt. "Neymar, ich hoffe, Du erholst dich sehr schnell, mein Freund", schrieb Messi nach dem Spiel.