Der FC Bayern München steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Xabi Alonso von Real Madrid. Der Verein habe sich grundsätzlich mit dem Weltmeister von 2010 geeinigt, sagte Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen.  

Nun stehe noch eine Einigung mit Alonsos bisherigem Verein aus. Es liefen zurzeit "weitgediehene Gespräche" mit Real Madrid, man hoffe auf ein Ergebnis innerhalb weniger Tage, sagte Dreesen. Der Mittelfeldstar sollte noch am Donnerstag zum Medizincheck nach München reisen.

Xabi Alonso soll entgegen Medienberichten fest verpflichtet und nicht nur ausgeliehen werden. Der 32-Jährige wäre nach Javi Martínez, Thiago, Pepe Reina und Juan Bernat der fünfte spanische Profi im Bayern-Kader – der von dem Spanier Pep Guardiola trainiert wird.   

Erst am Mittwoch hatte der FC Bayern Mehdi Benatia verpflichtet und dafür laut Medienberichten eine Zahlung von mindesten 26 Millionen Euro an seinen bisherigen Verein AS Rom gezahlt. "Wir haben ihn seziert, sehr viele Sequenzen angeschaut und sind überzeugt, dass er alles mitbringt und die Berechtigung hat, für Bayern München zu spielen", kommentierte Sportvorstand Matthias Sammer.