Der englische Fußball-Zweitligist FC Fulham hat seinen Trainer Felix Magath beurlaubt. "Ich bin enttäuscht und überrascht, denn ich bin sicher, dass ich den Niedergang des Vereins mit einer drastischen Neubildung eines jungen Teams gestoppt habe. Auch wenn die ersten Ergebnisse das nicht gezeigt haben", sagte Magath.

Den FC Fulham hatte Magath im Februar übernommen. Damals spielte der Verein noch in der ersten englischen Liga. In dieser Saison konnte die Mannschaft keines ihrer vergangenen sieben Spiele gewinnen. Mit nur einem Punkt ist der FC Fulham derzeit Letzter der zweiten Liga.

Bereits nach dem dritten Spieltag hatten die Fulham-Fans während eines Spiels ihrer Mannschaft gefordert, dass Magath entlassen werden soll. Ihnen gegenüber könne er sich mit gutem Gewissen verabschieden, sagte Magath. Im Verein habe er für den notwendigen Umschwung nie die notwendige Unterstützung gefunden.