Sebastian Vettel wird zum Saisonende den Formel-1-Rennstall Red Bull verlassen und aller Voraussicht nach zu Ferrari wechseln. Red Bull bestätigte am Samstag vor dem Training zum Großen Preis von Suzuka den Weggang des viermaligen Weltmeisters. "Wir möchten uns bei Sebastian für seine unglaubliche Rolle, die er bei Infiniti Red Bull Racing in den vergangenen sechs Jahren gespielt hat, bedanken", hieß es. Eine Bestätigung für einen Wechsel zu Ferrari von Vettel gab es nicht.

Vettel kündigte an, sich in Kürze zu seinen Zukunftsplänen äußern. Das Ende der Zusammenarbeit mit Red Bull nach dieser Saison bezeichnete der viermalige Weltmeister als großen Schritt. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen. "Uns verbinden all die wunderbaren Erinnerungen an unsere gemeinsamen Zeiten, die uns keiner nehmen kann", teilte der 27-Jährige mit. "Ich laufe auch nicht vor irgendetwas davon. Aber manchmal braucht man im Leben eben etwas Neues. Und wenn sich die Gelegenheit bietet, muss man zugreifen", hieß es weiter.

Den Platz des 27 Jahre alten Vettels bei Red Bull wird im kommenden Jahr Daniil Kwjat von B-Team Toro Rosso einnehmen. Vettel war zur Saison 2009 ebenfalls von Toro Rosso zu Red Bull aufgestiegen. Er holte mit dem Team 38 seiner 39 Grand-Prix-Siege. In diesem Jahr gelang ihm aber noch kein Erfolg.