VfL Wolfsburg – SC Paderborn: 1:1 (1:0)

Der VfL Wolfsburg ist im vorletzten Heimspiel der Bundesliga-Hinrunde nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Aufsteiger SC Paderborn hinausgekommen. Das Team von Trainer Dieter Hecking bleibt nach dem Remis am Sonntag aber Tabellenzweiter mit 30 Punkten. Bayern München führt die Tabelle mit 39 Punkten. Wolfsburg ging in der 17. Minute durch ein Eigentor von Rafa in Führung. Den Ausgleich erzielte Alban Meha (51.) mit dem ersten Foulelfmeter für die Paderborner Fußballer in ihrer jungen Bundesligageschichte. Statistik und Spielverlauf

Bayer Leverkusen – Borussia Mönchengladbach 1:1

Das Westderby zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach ist ohne Sieger geblieben. Vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena trennten sich die beiden Teams am Sonntag 1:1 (1:1). Hakan Çalhanoğlu brachte die Gastgeber mit seinem vierten Saisontor in Führung (18. Minute). Dem Niederländer Roel Brouwers gelang noch vor der Pause der Ausgleich (40.) in der temporeichen Partie. Leverkusen verbesserte sich damit auf Tabellenplatz drei. Die Gladbacher zogen am FC Augsburg und am FC Schalke 04 vorbei auf den vierten Rang. Statistik und Spielverlauf

FC Augsburg – Bayern München 0:4 (0:0)

Bayern München hat sich mit einem klaren Sieg im Spitzenspiel beim FC Augsburg vorzeitig seine 20. Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bundesliga gesichert. Beim 4:0 (0:0)-Erfolg sorgten am Samstag der Marokkaner Medhi Benatia (58. Minute) und Arjen Robben (59.) mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Robert Lewandowski (68.) und der starke Robben mit seinem achten Saisontor (71.) legten für die Münchner vor 30.660 Zuschauern nach. In der ausverkauften Augsburger Arena konnten die Gastgeber bei ihrer höchsten Saisonniederlage dem Favoriten nur in der ersten Hälfte erfolgreich Gegenwehr leisten. Statistik und Spielverlauf

Hertha BSC – Borussia Dortmund 1:0 (1:0)

Der ehemalige Dortmunder Julian Schieber hat beim BVB die Verunsicherung neu entfacht. Mit einem perfekten Kontertor sorgte der 25 Jahre alte Stürmer am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga für den 1:0 (1:0)-Sieg von Hertha BSC und stürzte Borussia Dortmund zurück in die Abstiegszone. Für die Berliner, die mit 17 Punkten in der Tabelle auf Rang zwölf kletterten, war es vor 75.254 Zuschauern der erste Heimsieg gegen den BVB seit mehr als sieben Jahren. Champions-League-Achtelfinalist Borussia steht mit 14 Punkten auf dem 16. Rang, der zum Saisonende die Abstiegsrelegation bedeuten würde. Statistik und Spielverlauf

FC Schalke 04 – 1. FC Köln 1:2 (0:0)

Der FC Schalke 04 hat im Kampf um die Europapokal-Plätze einen herben Rückschlag erlitten. Drei Tage nach dem Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse kassierte der Revierclub beim 1:2 (0:0) gegen den 1. FC Köln die erste Heimniederlage der Bundesliga-Saison. Vor 61.516 Zuschauern in der Veltins-Arena bescherten Anthony Ujah (46.) und Matthias Lehmann (67./Foulelfmeter) den Rheinländern am Samstag den ersten Sieg in Gelsenkirchen seit mehr als 21 Jahren. Das Anschlusstor des eingewechselten Leroy Sané (85.) kam zu spät. Der auswärtsstarke Aufsteiger landete den ersten Dreier nach zuletzt drei Niederlagen. Statistik und Spielverlauf

Werder Bremen – Hannover 96 3:3 (2:1)

Hannover 96 wartet nach einem späten Treffer von Bremens Joker Davie Selke weiter auf den zweiten Sieg in Bremen. Im 27. Aufeinandertreffen der Fußball-Bundesligisten im Weser-Stadion kam Hannover am Samstag beim SV Werder zu einem 3:3 (1:1). Der bisher einzige Sieg der Hannoveraner in Bremen liegt bereits elf Jahre zurück. Durch die Tore von Zlatko Junuzović (36.), Melvyn Lorenzen (55.) und Selke (88.) blieb Werder vor 40.932 Zuschauern unter dem neuen Trainer Viktor Skripnik daheim ungeschlagen, steckt aber tief im Abstiegskampf. Das 96-Team, für das Lars Stindl (12.), Joselu (62.) und Hiroshi Kiyotake (64.) trafen, wartet hingegen seit vier Spieltagen auf einen Sieg. Statistik und Spielverlauf

SC Freiburg – Hamburger SV 0:0

Der Hamburger SV um den starken Schlussmann Jaroslav Drobný hat Christian Streich ein optimales Jubiläum beim SC Freiburg verdorben. Im 100. Bundesligaspiel auf der Trainerbank der Breisgauer musste sich Streich am Samstag vor 24.000 Zuschauern mit einem torlosen Remis begnügen und wartet mit seiner Mannschaft schon seit vier Partien auf einen Sieg. Keeper Drobný rettete dem HSV mit einem gehaltenen Foulelfmeter in der 2. Minute gegen Vladimír Darida zumindest den fünften Auswärtspunkt dieser Saison. Die Norddeutschen, die in Freiburg nur eine ihrer vergangenen acht Partien verloren haben, warten dennoch seit 20 Monaten auf zwei Dreier in Serie. Statistik und Spielverlauf

 FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:1 (0:1)

Der VfB Stuttgart hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag verhindern können. Im dritten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Huub Stevens erreichten die Schwaben am Samstagabend ein 1:1 (0:1) beim FSV Mainz 05. Filip Kostic sicherte mit dem Ausgleichstor in der 72. Minute das Remis für den VfB, der dennoch mit 13 Punkten Schlusslicht der Liga bleibt. Johannes Geis (36.) hatte die zum siebten Mal nacheinander sieglosen Mainzer vor 29.279 Zuschauern per Freistoß in Führung gebracht.