Hertha BSC – SC Paderborn: 2:0 (0:0)

Der SC Paderborn bleibt in der Fußball-Bundesliga auf einem Abstiegsplatz. Der Neuling verlor 0:2 (0:0) bei Hertha BSC, das damit dem Klassenverbleib einen großen Schritt näher kam. Nach einer mangelhaften ersten Halbzeit ging Berlin durch einen gut platzierten Freistoß des Schweizers Valentin Stocker in der 68. Minute in Führung. Anschließend traf Nico Schulz (88.) für die Berliner. Hertha verbesserte sich mit nun 32 Punkten auf Platz elf. Am Ende ist das 2:0 als Spielstand etwas zu hoch für das, was die Zuschauer im Olympiastadion von ihrer Mannschaft geboten bekamen. Spielverlauf und Statistik

FC Augsburg – FC Schalke 04: 0:0

Das eher zähe Osterspiel mit einem 0:0 am Ende zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04 bringt beide Clubs nicht weiter. Im Rennen um einen Champions-League-Platz geben die Schalker zwei wichtige Punkte ab. Auf beiden Seiten gab es viele Chancen, aber die richtig gute Möglichkeit blieb aus. Schalke bleibt so auf Tabellenplatz fünf, hat nun aber schon acht Punkte Rückstand auf Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Augsburg zeigte sich dominanter in der hart umkämpften Partie, konnte die drei Punkte aber nicht sichern. Damit bleiben die Augsburger auf Platz sechs, der am Saisonende die Teilnahme an der Europa League bedeutet. Vor der Partie hatten Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter ihre Verträge verlängert. Spielverlauf und Statistik

Borussia Dortmund – Bayern München: 0:1 (0:1)

Spitzenreiter Bayern München hat das Prestigeduell der Fußball-Bundesliga bei Borussia Dortmund gewonnen. Der deutsche Rekordmeister setzte sich 1:0 (1:0) beim BVB durch, der auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert. Das Tor zum Sieg erzielte der Ex-Dortmunder Robert Lewandowski per Kopf in der 36. Minute, Nationaltorhüter Manuel Neuer parierte kurz vor Schluss noch einen Freistoß von Marco Reus. 80.667 Zuschauer im ausverkauften Stadion sahen aber insgesamt eine nur mäßige Partie. Die Münchner haben sieben Spieltage vor Saisonende weiterhin zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg. Spielverlauf und Statistik

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV 4:0 (2:0)

Die Bundesliga-Premiere von Peter Knäbel ist gründlich schief gegangen: Auch der zum Interimscoach berufene HSV-Sportdirektor kann den Negativtrend seiner Mannschaft nicht stoppen. Nach dem siebten sieglosen Spiel in Folge kommt der HSV weiter nicht aus der Abstiegszone. Bayer Leverkusen befindet sich dagegen durch die Tore von Gonzalo Castro (7./63.Minute) und Stefan Kießling (44./56.) weiter auf Champions-League-Kurs. Zugleich ist der Sieg gegen den HSV für die Mannschaft die fünfte Bundesliga-Partie in Folge ohne Gegentor. Eine solche Serie gelang den Leverkusenern zuletzt in der Saison 1983/84. Spielverlauf und Statistik

VfL Wolfsburg –  VfB Stuttgart 3:1 (1:1)

Der VfB Stuttgart bleibt trotz eines engagierten Auftritts in Wolfsburg Tabellenletzter. Zwei Wochen nach ihrem ersten Rückrundensieg unterlagen die Stuttgarter am Ende deutlich und sind so weiter akut vom Abstieg bedroht. Die daheim weiter ungeschlagenen Wolfsburger festigen dagegen ihren zweiten Platz. Für den VfL trafen Ricardo Rodriguez (41./Foulelfmeter, 65.) und André Schürrle mit seinem ersten Tor für Wolfsburg. Bei den Stuttgartern erzielte Martin Harnik (44.) den zwischenzeitlichen Ausgleich. Spielverlauf und Statistik 

1899 Hoffenheim –  Borussia Mönchengladbach 1:4 (1:3)

Borussia Mönchengladbach hat mit dem ersten Bundesligasieg bei 1899 Hoffenheim nachdrücklich seine Champions-League-Ambitionen unterstrichen. Vier Tage vor dem Pokalspiel gegen Arminia Bielefeld krönten Max Kruse per Foulelfmeter in der 26. Minute, Patrick Herrmann mit seinem dritten Saison-Doppelpack (31./51.) und Raffael (36.) den überzeugenden Auftritt der Borussia. Sven Schipplock (17.) hatte die Hausherren zunächst in Führung gebracht. Spielverlauf und Statistik

Eintracht Frankfurt –  Hannover 96 2:2 (0:1)

Hannover 96 hat sich im Abstiegskampf zumindest ein kleines Erfolgserlebnis verschafft und seinem Trainer Tayfun Korkut dadurch wahrscheinlich erst einmal den Job gerettet. Einen 0:2-Rückstand gegen Frankfurt drehten die 96er mit einem engagierten Spiel in ein Unentschieden. Marcelo (68.) und Didier Ya Konan (82.) gaben dem Spiel mit ihren Toren die völlig verdiente Wende. Die Eintracht hatte zuvor durch Tore von Alexander Madlung (27.) und Stefan Aigner (54.) vorgelegt. Spielverlauf und Statistik

Werder Bremen –  1. FSV Mainz

Im Kampf um die Europa-League-Plätze hat Werder Bremen leichtfertig zwei Punkte verschenkt. Das Team von Trainer Viktor Skripnik musste im Heimspiel gegen den Mainz 05 mit einem enttäuschenden Unentschieden zufrieden sein. In einer engagiert geführten Partie fehlte es beiden Mannschaften an der spielerischen Klasse. Für die Mainzer bedeutet das Remis einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. Spielverlauf und Statistik

SC Freiburg – 1. FC Köln 1:0 (1:0)

Der SC Freiburg hat mit einem Heimsieg gegen Köln den Abstand auf die Abstiegszone weiter vergrößert. Zwei Wochen nach dem wichtigen 2:0 gegen den FC Augsburg legte der bisherige Tabellenfünfzehnte mit dem verdienten 1:0 zu Hause nach. Das entscheidende Tor erzielte Mike Frantz in der 37. Minute. Spielverlauf und Statistik